Nutzung der Sonnenenergie

Wirtschaftlichkeitsentwicklung der Solarzelle

Im Jahre 1973 kostete das reine Bauelement mit der Leistung von 1 Watt nach damaligen Angaben der Firma Siemens 408 DM, rund 30 Jahre später jedoch nur noch 1 DM.

Aufgrund der geringen Stückzahlen gab es in den ersten Jahren wenig Erfahrung mit der Lebensdauer, der Ausfallsicherheit und den langjährigen Erträgen. Im privaten Bereich wurde die Photovoltaik nur von ganz wenigen Pionieren eingesetzt. Die elektrische Leistung betrug - je nach Bauart - rund 70 Watt je Quadratmeter. Der Einsatz solcher Anlagen erschien in Europa angesichts des Preises völlig unwirtschaftlich.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz vom 29. März 2000 sorgte in Deutschland für einen Investitionsschub. Im ersten Jahr wurde Photovoltaikanlagen stark gefördert, indem 2001 wenigstens 50,6 Cent/kWh als Einspeisevergütung gezahlt werden sollten. Dies war mit der politischen Absichtserklärung verbunden, die Einspeisevergütung im Laufe der Jahre abzusenken

Weiter

© Frank M. Rauch 2003, zuletzt geändert am 14.06.2016