Neue Meldungen werden - von wenigen Ausnahmen abgesehen - auf Facebook veröffentlicht. Die Chronik hier reicht über die letzten 10 Jahre.
Energiewende selber machen - Für das Recht auf Bürgerenergie !
Veranstaltung am
24. März 2017
ab 18 Uhr
im Gewerkschaftshaus Bremen, Bahnhofsplatz 22.
Energiewende selber machen
12.10.2016
Am 12. Oktober 1971 - vor 45 Jahren - wurde der Atomphysiker Jens Scheer vom Bremer Senat als Professor an der Bremer Universität berufen. Er gehörte seit 1975 zu den führenden Köpfen in der damaligen Anti-Atom-Bewegung.
Die Bremer StromSparWette ist ein regionales Pilotprojekt in Bremen, an dem seit 30.09.2016 rund 130 Menschen teilnehmen. Bremer StromSparWette
11.07.2016 Wir stellten auf der iSEneC in Nürnberg vor: "Integration und Optimierung der erneuerbaren Energien aus Erdwärme, Sonne, Wasser und Wind durch internationale Zusammenarbeit" isenec
24.06.2016 Christa Schröter, Gründungsmitglied der WeserStrom Interessengemeinschaft, ist im Alter von 87 Jahren gestorben.
31.05.2016
45 Minuten ARD-Report zu Elektro-Autos in Deutschland
30.06.2015 Studie zum Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) Verfasser: Frank M. Rauch,
Dipl.-Umweltwissenschaftler
31.01.2014 Die Agentur für Erneuerbare Energien hat die Stadt Jena als „Energie-Kommune“ ausgezeichnet. AEE
02.11.2013 Bremen ist Spitzenreiter beim Ausbau der Windenergie:
Die Region hat mit 0,4 MW/km² die höchste Leistungsdichte in Deutschland - Bericht auf Wikinews.
Windenergie in
              Bremen
22.-24.11.2012
Projektmanagement- und techniken für die Windenergie
Haus der Technik
Haus der Technik, Essen

02.12.2012
Katar will im kommenden Jahr mit der Produktion von Solarzellen beginnen. Bereits am 29. Mai 2012 hatte Qatar Solar Technologies eine Vereinbarung zur Finanzierung einer Solarfabrik unterzechnet. Die Kosten werden auf etwa eine Milliarde US-Dollar (798 Millionen Euro) geschätzt.
Mehr bei WIKINEWS

Signal auf der
UN-Klimakonferenz 2012
06.09.2012
Energie-Contracting
in der Metropolregion
Oldenburg-Bremen
Energiekonsens
30.11.2011
Probelauf des neuen Wasserkraftwerkes mit 5 MW (später 10 MW) in Bremen

Meldung bei Wikinews

18.10.2011
Elsfleth/Wesermarsch: Tagung zur Windenergie mit mehr als 100 Teilnehmern aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik.
24.06.2011
Handelskammer Bremen: Fachtagung über "Rechtliche Steuerung von Netzausbau und Speicherung"

Die Nuklearkatastrophe von Fukushima seit 11.03.2011 ist Anlass zum weltweiten Umdenken

Das Magazin der Handelskammer Bremen befasst sich in der Titelgeschichte des Märzheftes 2011 mit der Offshore-Windenergie Magazin der Handelskammer Bremen

28.02.2011
Die Freie Hansestadt Bremen hat gemeinsam mit den Ländern Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz beim Bundesverfassungsgericht eine Klageschrift gegen die von der Bundesregierung geplanten Laufzeitverlängerungen der deutschen Atomkraftwerke eingereicht. Reinhard Loske, Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa: „Bremen ist zwar als Bundesland atomkraftfreie Zone, aber von sechs Atomkraftwerken in unmittelbarer Umgebung umzingelt. Auch deshalb sind wir es unseren Bürgerinnen und Bürgern schuldig, dass wir uns für einen Atomausstieg, der seinem Namen gerecht wird, einsetzen. Wir werden uns mit aller Kraft gegen die ignorante Politik der Bundesregierung stellen." (Quelle: Pressemitteilung des Senats)

06.09.2010
Bremens Umweltsenator Reinhard Loske (Grüne) nennt es unverantwortlich, einen störanfälligen Reaktor wie im Atomkraftwerk Unterweser bei Esenshamm (Kreis Wesermarsch) noch bis 2019 laufen zu lassen. Damit kritisierte er die Entscheidung der Bundesregierung für eine Laufzeitverlängerung, die zugunsten der Atomwirtschaft erfolge. (Quelle: Weser-Kurier und Bremer Nachrichten).

07. Juli 2010. Nach einer Untersuchung des deutschen Umweltbundesamtes in Dessau-Roßlau kann die elektrische Stromversorgung in Deutschland bis zum Jahre 2050 vollständig auf erneuerbare Energien umgestellt werden.

Die bundesweite Genossenschaft "Energie in Bürgerhand" wollte die Idee einer ökologischen und zukunftsweisenden Energiewirtschaft verwirklichen.
Im Bremer Überseemuseum fand am Freitag, 05.02.2010 um 17 Uhr eine Infoveranstaltung statt.

Am 18.12.2009 fand die Generalversammlung der WeserStrom Genossenschaft statt.
Eine Bürgerbeteiligung am Wasserkraftwerk in Bremen wird weiter verfolgt.

Weserkraftwerk

01.12.2009

Jens Eckhoff (2003-2006 Bremer Umweltsenator) wird Interim-Geschäftsführer der
Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. (WAB)

WAB

Das Oberverwaltungsgericht Bremen hat am 05.06.2009 die Klagen von Fischereiverbänden gegen das Weserkraftwerk in vollem Umfang abgewiesen. Auch eine Revision vor dem Bundesverwaltungsgericht wurde nicht zugelassen. „Das ist ein wichtiges Signal für ein ambitioniertes Projekt. Ich bin froh, das nun alle juristischen Hürden genommen sind und wir mit Volldampf den Bau des Weserkraftwerks vorantreiben können“, freute sich Dr. Reinhard Loske, Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa in einer ersten Reaktion auf das Urteil. „Damit können wir ab 2011 rund 17.000 Haushalte in Bremen mit klimafreundlichem, bremischen, sauberem Strom versorgen“.

26. Januar 2009. In Bonn haben 75 Staaten einen Vertrag zur Gründung der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (International Renewable Energy Agency IRENA) unterzeichnet.

irena

Preisgünstiges Erdgas
bietet die Bremer Energiehaus-Genossenschaft eG seit 1. Januar 2009 an.

Ausbau der Windkraft in Bremen schreitet voran: Die bisherige Ausweisung von Flächen im Stadtgebiet von Bremen für rund 46 MW Leistung soll mit der 97. Änderung des Flächennutzungsplanes um rund 7 MW auf über 53 MW erhöht werden. Die Öffentliche Auslegung erfolgte vom 09.06. bis 09.07.2008. Auf einem Gebiet in Bremen-Mahndorf östlich der Autobahn A 27, in der Nähe des Autobahnkreuzes A1/A27 ist die Genehmigungsfähigkeit für Windkraftanlagen in der entsprechenden Größenordnung festgestellt worden.

Windkraft

Elektrischen Strom aus Erneuerbaren Energien
bietet die Bremer Energiehaus-Genossenschaft eG an.

Bregas

22.03.2008
Delphine Brox-Brochot, eine der vier ersten Landtagsabgeordneten der GRÜNEN in Deutschland, starb im Alter von 72 Jahren in Frankreich

Nachruf von Radio Bremen

04.01.2008: Seit einem Jahr hat unser Vorstandmitglied Frank Michael Rauch einen Vertrag mit der Firma Cambio in Bremen und nutzt sowohl für private als auch für dienstliche Fahrten eines von über 100 Fahrzeugen, die im Stadtgebiet rund 4150 Nutzern zur Verfügung stehen. Cambio bietet in 8 Städten Deutschlands und in 7 Städten des benachbarten Belgiens unterschiedliche Fahrzeugtypen: Kleine Stadtflitzer, geräumige Kombis und Transporter. Das Unternehmen begann im Herbst 1990 mit drei Autos und 32 Idealisten als Verein Ökostadt unter dem Projekttitel StadtAuto. Im Jahre 2002 fuhren schon fast 2000 Bremer Kunden mit 76 Autos unter der Firmierung von Cambio. Mit 20.000 Kunden und einem Fuhrpark von 600 Fahrzeugen ist Cambio der drittgrößte Car-Sharing-Anbieter in Europa.

27.12.2007: Frank Michael Rauch, Diplom-Umweltwissenschaftler und Vorstandsmitglied der WeserStrom Genossenschaft kritisiert in einem Schreiben an die Firma Enercon das Finanzierungsmodell für das geplante Wasserkraftwerk. In der Beilage „Erneuerbare Energien“ der Bremer Tageszeitungen hieß es wörtlich: „Zwei Drittel des erforderlichen Geldes sollen Fremdkapital sein…“ Ein Bürgerfonds von 51% würde bei Zweidrittel Fremdkapitalanteil rein rechnerisch nur noch 17% betragen. Nach Meinung von Herrn Rauch sollte der Fremdkapitalanteil bei diesem Projekt jedoch möglichst gering gehalten werden.

WeserStrom eG

"Das Kartell - Im Würgegriff der Energiekonzerne"

Fernsehbericht am 14. August 2007 um 21 Uhr

>
ZDF-Magazin 'Frontal 21'

3. Offshore-Wind-Konferenz in Bremerhaven, 13. und 14. Juni 2007

Veranstalter: Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V.

 Am 5. Juni 2007 wird der Aktienindex ÖkoDAX in von der Deutschen Börse eingeführt DAX

Vortrag von Franz Alt
mit anschließender Podiumsdiskussion
am Freitag 4. Mai 2007 um 19 Uhr im
Konsul-Hackfeld-Haus, Birkenstraße 34, 28195 Bremen

Veranstalter:
Bund, Landesverband Bremen

Generalversammlung 2007
der Bremer Energiehaus-Genossenschaft eG
am 20.04.2007, Bürgerzentrum Vahr, Berliner Freiheit 10

27.09.2006, 18 Uhr
"Von der Wassergenossenschaft zur Weserstromgenossenschaft"
Vortrag zur Geschichte der Wasserkraftnutzung in Bremen

Im Schifferhaus, Stavendamm 15, 28195 Bremen

21.09.2006, 19.30 Uhr
Podiumsdiskussion „Energie aus Bremen“
Veranstalter: swb gruppe

Im Lichthaus, Hermann-Prüser-Str. 4, 28237 Bremen

25.07.2006
Walther Soyka, international bekannter Atomkraftgegner, in Bremen gestorben.

19.05.2006, 19 Uhr
Öffentliche Veranstaltung der Bremer Energie Genossenschaft in Gründung

Im Konsul-Hackfeld-Haus, Birkenstraße 34, 28195 Bremen

26.04.2006
20 Jahre Tschernobyl

Tschernobyl 2006

Weiter zurück ...

Letzte Änderung am 01.03.2017