Sonnenkraft
Nach einem Klick auf dieses Bild einer Solarzelle öffnet sich die Geschichte der Sonnenenergie!

Das in Deutschland geltende Gesetz zur Förderung erneuerbarer Energien vom 29. März 2000 wurde im Laufe der Jahre mehrmals überarbeitet. Vorläufer war teilweise das Stromeinspeisungsgesetz vom 7. Dezember 1990. Die gegenwärtig gültige Fassung ist hier zu finden.

Am 22.11.2007 beschlossen wir für unsere Satzung:

„Als erneuerbare Quellen gelten Photovoltaik, Solarthermie, Wasserkraft, Windkraft.“

Mit dieser Festsetzung haben wir der Tatsache Rechnung getragen, dass die herkömmliche Verwendung von Biomasse (Verbrennung von Holz und Pflanzenöl) eine Umweltbelastung darstellt und teilweise in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion steht.

Gegenwärtig erzeugen die erneuerbaren Energien weltweit doppelt soviel elektrischen Strom wie die Kernenergie. Die Entwicklung in Deutschland wird auf der Seite Portal Föderal-Erneuerbar dargestellt.

Windkraft
Nach einem Klick auf dieses Bild öffnen sich Informationen zur Windkraft
Wasser
Nach einem Klick auf dieses Bild öffnet sich die Geschichte der Wasserkraft!
Ein Beispiel aus Bremen:
Ambiente
Seit 1997 erzeugen Solarzellen im Café Ambiente, Osterdeich 69 a, 28203 Bremen, elektrischen Strom
und schirmen gleichzeitig den Raum darunter gegen die sommerliche Hitze ab.
Im Auftrag der Bremer Energie-Konsens GmbH wurde 2002-2003 die Nutzung geothermischer Energie in Bremen untersucht.
Für eine wirtschaftliche Nutzung wären Tiefenbohrungen bis 2900 Meter notwendig.

Ein Beispiel aus Niedersachsen:
Lilienthal
Seit Dezember 2010 erzeugen Solarzellen auf dem Dach der Grundschule Lilienthal-Falkenberg elektrischen Strom.

Erstellt am 20.09.2006, zuletzt geändert am 22.11.2016

© WeserStrom